CC 0 Creative Commons darksouls1 aus Pixabay

Heilpraktikerin aus Berufung

 

„Bringe die Weisheit aus dem Herzen zu den Menschen“,

durfte die Heilpraktikerin in einer Meditation über ihre Aufgabe hier auf Erden erkennen. Dies hat ihr Klarheit über ihre Berufung gebracht. Diese Weisheit aus dem Herzen setzt die Therapeutin alltagstauglich um. Sie ist bestrebt, Ihnen individuell, systemisch und vernetzt denkend sowie lösungsorientiert beizustehen. Es gibt keine 0-8-15 Rezepte, sondern Sie werden als ganzer Mensch ganzheitlich betrachtet und begleitet. Dazu ist es wichtig, auch Probleme und Beschwerden einzubeziehen, die das System in dem sie leben oder arbeiten (z.B. die Familie) mit einbeziehen.

Der Herzens-Wunsch von Silke Geßlein ist es, gemeinsam mit anderen Menschen den Himmel auf Erden zu leben und zu erleben. Sie freut sich darauf, wenn sie gemeinsam mit Ihnen daran mitwirken kann, dass dieser Traum Wirklichkeit wird.

In ihrem Beruf als Autorin, Seminarleiterin und Therapeutin ist Silke Geßlein eine Begleiterin, die Sie an die Hand nimmt und Ihnen hilft zur Quelle des Lebens zu gelangen, wo Heilung, Kreativität, Intuition, Freude, Zufriedenheit und Glück entstehen.

 

Seit der Jugend an ganzheitlichen Themen interessiert

 

Diesen Weg zu ihrer Berufung hat Silke Geßlein seit ihrem 13. Lebensjahr erforscht und sich mit Naturheilkunde, Gesundheit, Psychologie, gesunder Ernährung und Lebensweise sowie Spiritualität beschäftigt. Dies hat ihr geholfen, ihre eigenen Allergien und Asthma zu heilen.

Sie war als Kind so krank, dass der Arzt sie für nicht lebensfähig erklärt hat und verlangte, dass sie in einem Plastikzimmer ihr Dasein verbringt. So wie jemand Heuschnupfen hat, lief Silke Geßlein das ganze Jahr herum. Dazu kamen Asthma-Anfälle, immer wenn Sie in ungewohnter Umgebung (Hausstaub) oder mit Tieren in Kontakt kam. Deswegen musste sie ständig Cortison nehmen und hörte dadurch auf zu wachsen und hatte mit dreizehn einen beginnenden Morbus Cushing.

Zum Glück hat ihre Mutter dann die Notbremse gezogen. Sie hat Naturheil-Ärzte sowie Heilpraktiker aufgesucht, die Silke Geßlein Alternativen aufzeigten. Seitdem benötigte die Allergikerin nie mehr Cortison. Noch als Mutter von zwei Kindern mit über Zwanzig fragte sie ein auch naturheilkundlich arbeitender Hausarzt, als sie mal wieder mit einem schlimmen Asthma-Anfall und ständigem Schnupfen um Hilfe bat, warum sie sich überhaupt Kinder angeschafft hätte, diese würden ja so viel Staub aufwirbeln…. Trotz aller Widerstände und gegenteiliger Prognosen blieb sie beständig und glaubte daran, einen Weg aus der Krankheit zu finden. Doch es hat viel Disziplin und Eigeninitiative dazu gehört, ihre schwache Konstitution auszugleichen. Nun kann sie eine weitgehend stabile Gesundheit ihr eigen nennen. Darauf ist die Heilpraktikerin besonders stolz. Ihre Kinder konnten Tiere halten, Meerschweinchen, Mäuse, Kaninchen und ein Hund lebten zeitweise bei Silke Geßlein. Auch Reisen sind kein Problem mehr, der letzte Asthma-Anfall ist mehr als 15 Jahre her.

 

Die Lebensweise ist das Geheimnis zur Gesundheit

 

Silke Geßlein hat folglich schon in jungen Jahren einen langen und beschwerlichen Heilungs-Weg begonnen, der Sie mit TCM, Homöopathie, Wirbelsäulentherapie nach Dorn und Breuß-Massage, Kinesiologie, Spagyrik, Schüßler-Salzen und vielem mehr in Berührung brachte. Aber neben der Therapie achtete sie immer auf eine gesunde Lebensweise. Erst in den letzten Jahrzehnten ist sie so stabil, dass sie sich Ausnahmen erlauben kann. Früher hat sie sofort Rückschläge erlitten.

Zur gesunden Lebensweise gehört für die Heilpraktikerin vor allem die Ernährung. Dazu wurde mit dreizehn auf Vollwertkost nach Dr. Brucker umgestellt. Auf Zucker und Weißmehl musste die Jugendliche komplett verzichten, ebenso auf Milchprodukte. Butter und Sahne waren erlaubt. Später dann wurde sie aus spirituellen, Umwelt- sowie Tierschutz-Gründen zur Vegetarierin. Sie hat aber phasenweise ihre Vorsätze „vollwertig und vegetarisch“ zu leben, mal mehr mal weniger umgesetzt. Momentan lebt die Heilpraktikerin weitgehend vegan und vollwertig. Nur beim Essen gehen und bei Freunden isst sie das, was es gibt oder macht auch mal Ausnahmen. Seit 2013 hält sie auch die TCM-Regeln der Ernährung ein, ist jedoch auch hier kein Fanatiker. Sie bleibt ein Genuss-Mensch und freut sich, dass sie sich heute auch mal Ausnahmen leisten kann, ohne dass sich ihr Zustand verschlechtert.

 

Die Berufung zum Beruf gemacht

 

Als dann die kleinste Tochter in den Kindergarten kam, wurde die vierfache Mutter Heilpraktikerin und machte das, was ihr wichtig war, zu ihrem Beruf. Bis heute bildet sie sich regelmäßig weiter und bleibt offen für neue Erkenntnisse. Sie probiert alles zuerst in ihrem eigenen Leben aus, bevor sie es an Patienten oder hier im Blog weitergibt.

Dass Körper, Geist und Seele zusammenhängen, ist uns Menschen mittlerweile klar. Aber vor allem in der Schulmedizin sowie Psychotherapie wird dies noch immer viel zu wenig berücksichtigt. Silke Geßlein ist diesem ganzheitlichen Ansatz treu geblieben und deswegen gibt es hier im Informations-Portal für ganzheitliche Gesundheit seit 2004 Tipps und Anleitungen für Ernährung, Psychologie, Gesundheit, emotionale Probleme, Spiritualität u.v.m.

 

CC BY 4.0 Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung 4.0 international.