CC 0 Creative Commons Tumisu aus Pixabay

Abnehmen

 

Wollen auch Sie abnehmen ohne zu Hungern und ohne Ihren Stoffwechsel so runter zu schrauben, dass Sie danach trotz wenig Essen wieder zunehmen? Dann wenden Sie diese Vorschläge an! Sie sind eine echte Alternative zu Diäten und machen dazu noch fit und gesund!

 

Verdauung in der TCM

 

In der TCM ist die Milz zuständig für die Verdauung und vor allem für das Verdauungsfeuer. Das Verdauungsfeuer hilft, die Nahrung in Nahrungs-Qi umzuwandeln. Dies ist davon abhängig, ob die Milz genug Qi hat, um diese Aufgabe zu übernehmen. Sie sollten also darauf achten, dass das Milz-Qi nicht geschwächt wird. Außerdem mag die Milz ein warmes und trockenes Milieu, um gut zu arbeiten. Durch unsere westliche Ernährungsweise mit viel Milchprodukten, Rohkost und Brot ist meist das Milz-Qi geschwächt und somit auch der Stoffwechsel reduziert. Dadurch entsteht dann Nässe im Körper und durch sie wird die Milz weiter geschwächt.

Haben Sie bereits Übergewicht, dann zeigt dies, dass sowieso schon Nässe in Ihrem Körper vorliegt. Diese sogenannte Yin-Fülle sollten Sie ausleiten. Folglich ist das Milz-Qi bei Übergewicht immer auch geschwächt und muss gestärkt werden.

 

Abnehmen bei Übergewicht

 

Um das Verdauungsfeuer der Milz anzuregen, sollten Sie das Essen möglichst warm und gekocht zu sich nehmen. Außerdem ist es wichtig, darauf zu achten, dass es nicht kalt, oder gar aus dem Kühlschrank oder roh ist. Auch ist es empfehlenswert, dass die Nahrung möglichst wenig befeuchtet, also Schleim bildet, möglichst leicht verdaulich ist und Qi-haltig ist, um die Milz zu wärmen.

  • Befeuchtend ist z.B. Fleisch, aber auch Zucker, Weißmehl Milchprodukte und Brot.
  • Schwer verdaulich ist alles, was lange im Verdauungstrakt liegen bleibt. Hierzu gehören vor allem Salate, rohes Obst und Rohkost.
  • Wenig Qi enthält Fertignahrung oder Essen aus der Mikrowelle.

Alles drei schwächt also die Milz und sollte gemieden oder zumindest reduziert werden, wenn bereits eine Milz-Schwäche, zu viel Nässe oder Übergewicht besteht.

Wenn Sie nicht ganz auf Brot und Milchprodukte verzichten wollen, dann finden Sie in meinem Blogbeitrag „Brot und Milchprodukte in der TCM“ einige Alternativen.

Beim Abnehmen ist es außerdem wichtig, Abends nicht zu spät und nicht zu schwer zu essen. Dann können die Verdauungsorgane nachts regenerieren und der ganze Körper kann Yin aufbauen.

Durch das Kochen wird zur Nahrung noch weiteres Qi zugeführt. Das bewirkt, dass es leichter verdaulich wird und je nach Zubereitung das Yang mehr oder weniger tonisiert. Dies nennt sich yangisieren. Hierzu gehört jede Art des Kochens. Braten und grillen jedoch sind nur bei Kältezuständen empfehlenswert und nicht, wenn sowieso bereits Hitze im Körper besteht.

 

Vergleich: Abnehmen mit TCM und nach westlichem Denken

 

Wer abnehmen will, lässt meist Mahlzeiten aus oder isst einfach weniger. Dies schwächt das Milz-Qi nur noch mehr. Eine regelmäßige Nahrungszufuhr, also auch Qi-Zufuhr ist dringend erforderlich und somit sind solche Diäten nicht geeignet, um auf Dauer und ohne Joho-Effekt abzunehmen. Auch Fasten ist nicht empfehlenswert. Wichtig sind drei Mahlzeiten, die möglichst einen Abstand von jeweils mindestens 4 h haben, so dass die Verdauungsorgane Zeit haben, zu arbeiten.

Oder das Abnehmen soll nach westlichem Denken durch Rohkost und Salat angeregt werden. Dies wird aber bei einem sowieso schon schwachen Milz-Qi gar nicht mehr richtig verdaut und dann bekommen Sie entweder Durchfall oder noch weitere Nässe bildet sich.

Die meisten Diäten empfehlen Ihnen, einfach die Kohlenhydrate zu reduzieren und vermehrt Fleisch zu essen. Dies führt zur Schleimbildung und weiterer Nässe, denn die Verdauung von Fleisch entwickelt Säure und Schlacken, die sich im Körper einlagern.

Dass Süßstoffe zur Mast von Tieren eingesetzt werden, ist sicherlich auch schon zu Ihnen vorgedrungen. Deswegen ist dieser Ersatz von Zucker auch nicht empfehlenswert. Wollen Sie wissen, was wirkliche Alternativen zum Zucker sind, so schauen Sie hier.

 

Wie geht Abnehmen?

 

Stattdessen sollten Sie den Schwerpunkt auf Getreide legen, kombiniert mit Hülsenfrüchte und gedünstetem Gemüse und Obst. Wenn Fleisch, dann eher Fleischbrühe und wenn Salat oder Rohkost, dann zu einem warmen Essen als Beilage und nur kleine Mengen.

Lässt es sich nicht vermeiden, auch kalte Mahlzeiten zu sich zu nehmen, dann sollten Sie diese nicht direkt aus dem Kühlschrank essen, sondern mit Zimmertemperatur und möglichst ein warmes Getränk dazu trinken. Trotzdem sollten die meisten Zutaten gekocht sein und wiederum möglichst viel Getreide enthalten.

Um das Milz-Qi anzuregen, ist das Frühstück die wichtigste Mahlzeit. Das sollten Sie in jedem Fall nicht auslassen, auch wenn Sie morgens keinen Appetit haben. Auch sollte es warm sein und überwiegend aus Getreide bestehen. Insbesondere Reis und Hirse sind hier hilfreich, bei Kältegefühl auch Haferflocken, da diese sehr wärmend sind.

 

Empfehlung zum Abnehmen

 

Am Abend vorher eine größere Portion Reis, Hirse oder Buchweizen kochen, ev. mit Karotten-Stücken darin. Diese hält sich mehrere Tage. Am Morgen schneiden Sie sich ein Obststück, am Besten einen Apfel in kleine Stücke, dünsten diese in etwas Wasser, so dass sie noch biss-fest sind. Dann fügen Sie mehrere Esslöffel gekochtes Getreide hinzu oder Haferflocken. Nach Wunsch Zimt, Ingwer (nicht bei Hitze) oder Blütenblätter und ein gutes Öl oder etwas Pflanzen-Milch. Eventuell noch mit Datteln oder Rosinen etwas süßen und fertig ist das ideale Frühstück.

Je mehr warme Mahlzeiten Sie essen, um so größer ist die Chance, dass das Verdauungsfeuer gut funktioniert und genügend Qi durch Ihren Körper fließt. Auch wird der Stoffwechsel angeregt und es ist genügend Wärme zur Verfügung (Yang) um die Feuchtigkeit und den Schleim auszutrocknen.

 

Seelennahrung

 

Dies ist keine Diät im normalen Sinne, sondern eine Ernährungsempfehlung, die Sie am Besten Ihr Leben lang beibehalten. Sie werden bemerken, dass Sie weniger Heißhunger haben, länger satt sind und sich fit und vital fühlen werden. Und je gesünder Ihr Körper wird, um so mehr werden Sie automatisch abnehmen. Ganz ohne Anstrengung! Und gleichzeitig werden Sie robuster gegen Belastungen und Stress und fühlen sich fröhlich und in Ihrer Mitte. Denn das Essen von Getreide ist das Beste für Seele und Psyche.

 

CC BY 4.0 Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *